Deutschlands größter Geographie-Wettbewerb fand am Donnerstag, 24.03.2022 am Johannes-Kepler-Gymnasium statt.
Fragen zu Ländern und Kontinenten brachten die Schüler zum Grübeln und stellten mit allgemeinen Geografie- sowie Kartenaufgaben ihr Wissen auf die Probe.
Bei den Junioren (Klasse 5/6) setzte sich Lasse Schumacher vor Louis Krebs (beide 6b) vor Lara Yalcin (5a) durch. Den undankbaren 4. Platz holte sich Felicia Helm (5a).
Bei den Klassen 7 – 10 hat Sven Grüttefien (9b) den Sieg auf Schulebene erlangt. Nachdem Sven den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger des Johannes-Kepler-Gymnasiums Stuttgart gegen seine Mitschüler durchsetzen. Den zweiten Platz belegte Mark Müller (8c) und auf dem 3. Platz landete Tiago Lourenço de Sousa (10a). Sven Grüttefien qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Baden-Württemberg. Leider konnte er beim Landesentscheid nicht dabei sein, um sich dort einen Platz für das große Finale von Diercke WISSEN am 10. Juni 2022 in Braunschweig zu sichern, in dem die besten Geografieschüler*innen Deutschlands gegeneinander antreten.
Ein herzliches Dankeschön gebührt Leonie Klein und Rajka Munz, die bei der Ausführung der Durchführung und der Auswertung der Fragebögen mithalfen.
Heidrun Melchior