Franziska Gottwald – neue Schulsportmentorin

Franziska Gottwald hat erfolgreich die Ausbildung zur Schulsportmentorin abgeschlossen - herzlichen Glückwunsch! Die sportartübergreifende Ausbildung befähigt die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung eines Sportlehrers Schulsport mit zu gestalten und hierbei Verantwortung zu übernehmen. Der Förderung der Selbstständigkeit kommt eine große Bedeutung zu.

Bereits vor ihrer Ausbildung zeigte Franzi neben ihren sehr guten sportlichen Leistungen soziale Kompetenz mit dem Umgang mit Mitschülerinnen und Verantwortungsbewusstsein. Durch die sehr praxisorientierten Tage kann sie jetzt Tipps geben, Übungen demonstrieren und schülergemäße Inhalte mit einbringen. Weiter so Franzi!

Die Sanierungsmaßnahmen gehen weiter

Seit einiger Zeit erstrahlen nun auch die Physiksammlung, die Physik-Vorbereitung, der Werkraum und die Schülerbücherei in neuem Glanz.

Für die völlige Neuausstattung des Werkraumes konnte auf die nahezu neuwertige Einrichtung einer aufgelösten Werkrealschule zurückgegriffen werden, was zu einer sehr erfreulich hohen Qualität geführt hat.

Wir sind froh, dass wir nun auch diesen Bereichen eine deutlich ansprechendere Einrichtung zur Verfügung haben und freuen uns bereits über die rege Nutzung.

Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten Kolleg*innen, die mit großem zeitlichen Aufwand und viel Engagement diese Renovierungen erst ermöglichten! mehr ...

Die SchulEntwicklungsGruppe (SEG) am Johannes-Kepler-Gymnasium

Wo wir herkommen:
Nach der Fremdevaluation im Schuljahr 2011/12, die uns Hinweise zur Verbesserung der Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligter gegeben hat, haben wir, eine Gruppe  aus Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen gebildet, die sich in der gemeinsamen Arbeit hauptsächlich dem Thema „Kommunikation“ gewidmet hat.

Was wir erreicht haben:
Erarbeitet wurden bisher unser Frühwarnsystem, die Informationen zur Schuljahresplanung (v.a. Elternabende), die Schulhausbeschilderung, die Medienausstattung („Lars-Wagen“) und zuletzt die Vorarbeiten zum Thema GFS und Methodentraining. (Vieles davon kann auf der Homepage nachgelesen werden.)

Wie wir arbeiten:
Wir treffen uns an drei bis sechs Terminen im Jahr, bei denen die unterschiedlichen Anliegen vorgebracht und gleichberechtigt diskutiert werden. Man muss nicht die ganze Zeit dabei sein, sondern kann auch zeitweise nur für ein bestimmtes Projekt mitarbeiten. Somit entsteht einerseits eine Öffnung für immer wieder neue Impulse, andererseits eine intensive Arbeitsatmosphäre.

Das nächste Treffen findet am 01. Februar 2019 um 17 Uhr in Raum 100 statt.  mehr ...

Neun Tage in der Schweiz - Neuf Journées en Suisse

Im März diesen Jahres hatten wir Besuch aus Gland: die Austauschschüler vom Genfer See und ihre Lehrer hatten uns in Stuttgart besucht. Vom Mittwoch, den 27. Juni bis Donnerstag, den 5. Juli haben wir, also Schüler der Klassenstufen acht und neun des JKG, in den Familien in der Nähe der Stadt Genf am gleichnamigen Genfer See verbracht. Unsere Lehrer Herr Nieter und Frau Cebisci waren natürlich – sie hatten schließlich den gesamten organisatorischen Aufwand - auch dabei, und haben uns an den Tagen dort bei unseren Ausflügen begleitet. mehr ...

Studienfahrt Stubaier Gletscher 2018

Am Samstag, den 20.10.2018, ging die Sportstudienfahrt zum Stubaier Gletscher los. Am frühen Samstagmorgen trafen wir uns, neun Schüler und zwei Lehrer, am Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Zugfahrt war sehr entspannt, und nach einem kurzen Aufenthalt in Innsbruck ging es dann mit dem Bus zu unseren Ferienwohnungen im Stubaital. Nach kurzem Beziehen der Wohnungen ging es für den Großteil der Gruppe zunächst einmal zum Skiverleih im Schallerhof. 

Am nächsten Tag ging es morgens endlich auf die eisigen Pisten des Stubaier Gletschers. mehr ...

Studienfahrt Leipzig – Weimar

Eine der drei Studienfahrten unserer diesjährigen Jahrgangsstufe 2 führte die SchülerInnen in Begleitung von Frau Gehres und Herrn Schempp in den Osten Deutschlands.
Die ersten Tage verbrachten die Reisenden in Leipzig. Hier wurde den SchülerInnen in einer Stadtführung die Stadtgeschichte nähergebracht. In der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke”, ehemaliges Hauptquartier der Leipziger Stasi erfuhren die SchülerInnen Interessantes zur Stasi und der Rolle der Leipziger Bürger für die friedlichen Revolution in der DDR im Jahr 1989. mehr ...

Ehrenmünze der Stadt Stuttgart für Dietrich Müller, den langjährigen Leiter des Johannes-Kepler-Sinfonieorchesters

Der ehemalige Latein- und Sportlehrer des Johannes-Kepler-Gymnasiums, Dietrich Müller, begann im Jahre 1988 mit dem Aufbau des Johannes-Kepler-Sinfonieorchesters. Das erste Konzert des mit zahlreichen Schülern, Lehrern und engagierten Laienmusikern besetzten Orchesters im Jahre 1989 war ein voller Erfolg. U.a. wurden Werke von Telemann und Händel dargeboten und fanden beim Publikum großen Zuspruch.

Seit diesem Jahr werden in zwei Konzerten pro Jahr Sinfonien und solistische Konzerte aufgeführt. Das Repertoire reicht von Barock bis Romantik. Besonders zu erwähnen ist der jährliche weitere Auftritt des Orchesters im Seniorenheim Evangelischer Verein Bad Cannstatt.

Am vergangen Sonntag (25.11.2018) waren in der Steigkirche Werke von Haydn, Schubert, Beethoven und Dvorak zu hören. Der Applaus war kräftig und konnte nur zum Schweigen gebracht werden, als der erste Geiger Justus Himstedt eine besondere Überraschung ankündigte und dem Cannstatter Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler das Wort gab.