Exkursion zur Burg Teck

Wir, die Klasse 5a, haben eine Exkursion zur Burg Teck gemacht. Am Mittwoch, den 7. Oktober 2020, haben unserer Lehrer Frau Haumann und Herr Schempp den Ausflug zur Burg Teck geplant. Wir haben uns deshalb morgens am Bahnhof Bad Cannstatt getroffen. Um 07:49 sind wir in die S-Bahn eingestiegen und wir mussten 38 Minuten lang bis Kirchheim fahren. Dann sind wir in den Bus nach Bissingen umgestiegen. Im Bus konnten wir schon von weitem schöne Fotos der Burg und des Albtraufs machen.

Als wir in Bissingen ausgestiegen sind, mussten wir den ganzen Weg zur Burg Teck hochlaufen. Das war sehr anstrengend, denn der Weg geht sehr steil bergauf. Manche von uns haben oft gefragt: „Wann sind wir da?“ Trotzdem war es sehr schön. Man konnte sehr schöne Fotos machen von der Stadt und den Hügeln, die dort zu sehen waren. Es waren auch Ruinen zu sehen. Manchmal hat es angefangen zu regnen, dann mussten wir unseren Regenschutz herausholen. Das war ein bisschen nervig, denn es hat etwa alle 15 Minuten angefangen zu regnen. Doch es war trotzdem schön.

Wir mussten auch durch den Wald zur Burg hochlaufen, wo es matschig war. Aber zum Glück mussten wir nicht den steilen Weg laufen. Doch der Weg, den wir gelaufen sind, war auch ein bisschen steil.

Oben an der Burg Teck gab es eine schöne Aussicht auf die Städte, die in der Nähe waren. Wir konnten auch beim Kiosk und uns etwas kaufen. Manche haben sich wegen der Kälte eine heiße Schokolade gekauft oder ein Eis.

Wir sind dann noch zur Sybillenhöhle, die direkt unterhalb der Burg liegt. Auf dem Rückweg gab es eine sehr coole Aussicht.

Der Tag war sehr sehr schön, wir werden ihn nie vergessen.

Katharina, Lilya, Sinem und Yagmur