NEU am JKG seit diesem Schuljahr: Pilotprojekt „DELF intégré“ in Klasse 10:

Angebot einer zentral gestellten Klassenarbeit an allgemeinbildenden Gymnasien in Klasse 10 im Fach Französisch mit Zertifizierungsoption „DELF scolaire B1".

Die Französischfachschaft hat sich in diesem Schuljahr um die Teilnahme an einem Projekt beworben, das seit dem Schuljahr 2017/2018 vom Kultusministerium in Zusammenarbeit mit der französischen Botschaft in Berlin sowie dem Centre International d’Etudes Pédagogiques (CIEP) in Paris durchgeführt wird: Das Pilotprojekt„DELF scolaire B1“ gibt Schülerinnen und Schülern an unserer Schule die Möglichkeit, im Unterricht ein lebenslang gültiges, international anerkanntes Sprachdiplom in Französisch zu erwerben. Das Projekt sieht vor, dass alle Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden 10. Klassen im Fach Französisch am 26. März 2020 eine zentrale Klassenarbeit schreiben. Diese Arbeit prüft die Kompetenzen in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben; sie ersetzt eine Klassenarbeit in Französisch. Wer zusätzlich zur Klassenarbeit die mündliche Prüfung erfolgreich ablegt, erhält das „DELF scolaire B1“-Diplom. Die Teilnahme an der mündlichen Prüfung ist freiwillig und kostet 20 € (Verwaltungsgebühr des CIEP in Paris). Drei Französischlehrkräfte unserer Schule (Frau Joerger-Friocourt, Frau Nack und Frau Trüdinger) haben an einer aufwändigen Schulung teilgenommen, um die schriftlichen Prüfungen zu bewerten und die mündlichen Prüfungen an der Schule durchführen zu können.

Welche Vorteile bietet ein „DELF scolaire B1“-Diplom?

Dieses weltweit anerkannte Französisch-Diplom verbessert die Chancen auf einen Praktikums-, Ausbildungs- oder Studienplatz, denn es zeigt neben den Sprachkenntnissen ein hohes Maß an Engagement.

Schülerinnen und Schüler, die das „DELF scolaire B1“-Diplom erwerben, erlangen oft neue Motivation und bessere Noten im Französischunterricht. Zudem stellt das DELF eine gute Vorbereitung auf den mündlichen Teil der Abiturprüfung in den Fremdsprachen dar, deren Format der DELF-Prüfung ähnelt. Wir freuen uns, dieses Projekt an unserer Schule anbieten zu können, und hoffen auf viele motivierte Kandidatinnen und Kandidaten in den mündlichen Prüfungen!

Seit 2016 gibt es am JKG die Möglichkeit für alle Französischlernenden ab Kl. 8 (F2) bzw. Kl. 9 (F3), das französische Sprachzertifikat DELF (Diplôme d’Études en langue française) zu erwerben.

Die DELF-Zertifikate sind standardisiert und in der ganzen Welt anerkannt. Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogiques (CIEP) entwickelt und von der Kulturabteilung der französischen Botschaften verwaltet – bei uns in Stuttgart durch das Institut français. Die Prüfung kann am JKG auf drei Niveaus abgelegt werden, entsprechend den Stufen A2, B1 und B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Die Schüler werden mit schülergerechten Themen in den Grundkompetenzen Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben evaluiert. Der Termin für die Prüfungen liegt im Zeitraum von Mai bis Juli. Zur Vorbereitung werden – zusätzlich zum Französischunterricht – vor der Prüfung Übungsstunden angeboten.

Die Vorteile des DELF scolaire:

  • Die Prüfung abzulegen ist mit einer von uns angeleiteten Vorbereitung von einigen Wochen gut machbar und eine sehr motivierende Erfahrung.
  • Mit DELF lernen die Schüler eine echte Prüfungssituation kennen.
  • Mit DELF bekommen die Schüler ein international anerkanntes Sprachzertifikat.
  • Mit DELF in der Tasche kann man den Fortschritt seiner Sprachkenntnisse nachweisen.
  • DELF kann in vielen Situationen ein Trumpf sein (Studium, Praktikum, Beruf, Austausch…).

Mehr Informationen finden Sie/findet ihr auch unter www.institutfrançais.de sowie bei euren Französischlehrerinnen und -lehrern
(DELF-Ansprechpartnerin: Fr. Trüdinger)

Einige Monate nach der DELF-Prüfung (Diplôme d’études en langue française) sind nun die offiziellen Zertifikate, ausgestellt vom französischen Staat, eingetroffen und konnten an die sechs Prüfungsteilnehmer*innen übergeben werden. Herr Klemmer gratulierte Amin Ben Salha (DELF Niveau A2), Diana Balos, Ioannis Bolas, Claudia Olteanu, Bayad Rasul und Tijana Zivkovic (alle Niveau B1) zur bestandenen Sprachprüfung und dankte den Schüler*innen für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, sich – zusätzlich zum Französischunterricht – unter Anleitung von Fr. Trüdinger intensiv auf die einzelnen Prüfungsteile Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen vorzubereiten und somit ihre Sprachkompetenz zu verbessern. Das DELF-Zertifikat ist weltweit anerkannt und stärkt das Vertrauen in die eigenen Sprachkenntnisse.

Félicitations! Herzlichen Glückwunsch an die zehn Schülerinnen und Schüler, die am Ende des vergangenen Schuljahres an der DELF-Prüfung teilgenommen hatten. Delf PreisträgerAlle TeilnehmerInnen aus Kl. 8 bis Kl. 10 haben die international anerkannte französische Sprachprüfung (Diplôme d’Études en Langue Française, Niveau A2 und B1) erfolgreich bestanden und durften nun Mitte Januar das offizielle Zertifikat entgegennehmen.

Schulleiter Christian Klemmer dankte den SchülerInnen für ihr Engagement: Sie hatten sich – über den Französischunterricht hinausgehend – mit Unterstützung von Frau Trüdinger und Frau Wodarz auf die Prüfungsteile Leseverstehen, Hörverstehen sowie Textproduktion vorbereitet und für die mündliche Prüfung, die von einer Lehrkraft des Institut français durchgeführt wurde, ihre Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit trainiert.

Folgende Schülerinnen und Schüler haben das DELF-Sprachzertifikat erworben:

Schamuss Elfatlawi, Jule Stauss (beide B1), Diana Balos, Natalie Berndt, Ira Himstedt, Sabrina Niederhof, Eda Özcan, Sevil Öztürk, Bayad Razul, Fridtjof Spohler (alle A2).

Herzlichen Dank an Frau Trüdinger und Frau Wodarz für die Prüfungsvorbereitung und –organisation.

Ein schönes Weihnachtsgeschenk konnte Dachan Kim (10a) noch am Mittwoch vor den Weihnachtsferien aus den Händen von Herrn Klemmer entgegennehmen: das vom französischen Bildungsministerium vergebene und weltweit anerkannte Sprachzertifikat DELF für Französisch als Fremdsprache („Diplôme d’études en langue française“). Dachan und sein ehemaliger Mitschüler Felix Heck hatten im Juni die vom Institut français jedes Schuljahr organisierte schriftliche DELF-Prüfung (Niveau A2) am Johannes-Kepler-Gymnasium mit Erfolg abgelegt und auch die anschließende mündliche Prüfung im Institut français mit Bravour bestanden. Die ganze DELF-Prüfung sei für ihn eine motivierende Erfahrung gewesen, so Dachan, er würde auch jetzt noch im Französischunterricht davon profitieren. Ein herzliches Dankeschön an die Französischkolleginnen Frau Trüdinger und Frau Wodarz, die die Prüfungsvorbereitung und -betreuung übernommen hatten.