Der J2 Geografie Kurs von Frau Melchior besuchte am Freitag, 17.1.2020 die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde (GEV) im Wannersaal des Lindenmuseums Stuttgart.

Prof. Dr. Dr. Olaf KÜHNE von der Universität Tübingen sprach zum Thema: Grundlagen (un)nachhaltiger Raumentwicklung in Kalifornien.

Der drittgrößte Bundesstaat der Vereinigten Staaten liegt im Westen des Landes. Vor der Ankunft der Europäer durch Juan Rodriguez CABRILLO im Jahr 1542 war es von mehreren Indianerstämmen spärlich besiedelt. Anfänglich gab es Missionstationen und militärischen Befestigungen mit wechselnden Besitzungen. 1821 wurde Kalifornien mexikanische Provinz. Feindseligkeiten der Siedler gegenüber der Regierung führten dazu, dass diese 1846 ihre Unabhängigkeit proklamierten. Der 1848 einsetzende Goldrausch lockte so viele Glücksritter an, dass die öffentliche Ordnung zusammenbrach. Und so nahm man den Golden State 1850 als 31. Staat in die USA auf. Der Bau der transkontinentalen Eisenbahn (1869) und der Panamakanal (1914) rücken Kalifornien näher an die USA heran. Günstige Landpreise und das Licht waren die Gründe wieso sich in der 1920er Jahren in die Filmindustrie in Hollywood niederlies. Aus dem landwirtschaftlich geprägten Staat entwickelte sich Kalifornien während des Zweiten Weltkrieges durch den Bau von Werften und militärischen Einrichtungen zum bevölkerungsreichsten Bundesstaat.

In Kalifornien leben fast 40 Mio. Einwohner, d.h. ca. 12 % der US-Amerikaner. Das Durchschnittsalter beträgt 34,3 Jahre. Die größten Städte sind Los Angeles, San Diego, San José und San Francisco. Die Metropolregion Los Angeles gehört mit  17,8 Mio. Einwohnern zu einer der größten der Welt.

Geographiewettbewerb - Diercke Wissen 2019

Zum ersten Mal fand an unserer Schule Deutschlands größter Geographiewettbewerb - Diercke Wissen 2019 - statt. Gegen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6 konnte sich Simon Keuerleber aus der Klasse 6c durchsetzen und hat den ersten Platz gewonnen. Den zweiten Platz belegte Sven Grüttefien aus der Klasse 6a, den dritten Platz Frida Fink aus der Klasse 5b. Herzlichen Glückwunsch dazu! Wir bedanken uns an allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und freuen uns auf die nächsten Geographiewettbewerbe mit euch!