Weihnachten ist die beste Zeit zum Schenken, Freude zu verteilen und an die anderen Menschen zu denken. Deswegen hat sich die SMV wieder für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton eingesetzt. Das Ziel dieses Projektes war es bedürftigen Kindern weltweit eine Freude zu bereiten.

Viele Schüler holten sich die für die Aktion bestellten Schuhkartons ab. Nachdem sie die liebevoll eingepackten Kartons abgegeben hatten, war es dann unsere Aufgabe die Geschenke zur Sammelstelle zu bringen. Damit hatten wir unseren kleinen Beitrag geleistet.

Hinter der Aktion stand die Initiative der Organisation „Geschenke der Hoffnung“ die seit 1933 bereits über 146 Millionen Kinder in rund 150 Ländern erreicht.

Ein Schuhkarton bringt Licht, Wärme und Geborgenheit in den Herzen des Empfängers. Für viele Kinder ist der Schuhkarton das erste Geschenk, das sie zu Weihnachten bekommen haben. Das wichtigste aber ist die Botschaft, die damit vermittelt wird: „Du bist nicht vergessen! Du wirst geliebt! Du bist wertvoll!“

Auch dieses Jahr wurde das Johannes-Kepler-Gymnasium von den Felben der Kübler am schmotzigen Donnerstag befreit! Viele Schüler verkleideten sich für diesen Tag und die Klasse 5b gewann den Kostümpreis für die Klasse mit den meisten Verkleideten, da jedes Kind in der Klasse verkleidet war! In der sechsten Stunde wurden auf dem Schulhof Spiele gespielt (natürlich mit Lehrern) und anschließend gab es noch das traditionelle Parcour-Tunier in Mülltonnen, bei dem Lehrer gegen Schüler antreten. Obwohl es anfing zu regnen, blieb die Laune gut und viele Schüler blieben für das Programm noch da. Dank vieler fleißiger Helfer konnte die SMV nach dem Ende des SchmoDos den Schulhof schnell wieder aufräumen und dank Herr Klemmer fiel für alle Schüler der Nachmittagsunterricht aus!


(Elena Handtrack)