Nachdem der Austausch mit Gland in der französischen Schweiz aufgrund eines Beschlusses der dortigen Schulleitung seit dem Schuljahr 2018/19 leider nicht weitergeführt werden durfte, können wir Ihnen/euch nun erfreulicherweise mitteilen, dass das JKG eine neue Austauschschule gefunden hat – dieses Mal in Frankreich! Die „Premiere“ unseres neuen deutsch-französischen Schüleraustauschs findet bereits in diesem Schuljahr 2019/2020 statt.

Wer kann am Austausch teilnehmen?

Teilnehmen können Französisch lernende Schüler*innen der Klassenstufe 9. Die Teilnehmerzahl ist abhängig von der Anzahl der französischen Teilnehmer und kann von Schuljahr zu Schuljahr etwas variieren. Sollten Restplätze zur Verfügung stehen, werden auch Schüler*innen der Klassenstufen 10 und evtl. 8 zur Teilnahme eingeladen.

Wie lange dauert der Austauschaufenthalt?

Die französischen Schüler*innen sind im Herbst (November) eine Woche bei uns – unsere Schüler*innen verbringen im Frühjahr (März) eine Woche in Frankreich.

Wo liegt unsere neue Austauschschule?

Unsere neue Austauschschule, das Lycée agricole privé Etienne Gautier Ressins liegt in Nandax, bei Roanne, ca. 100 km nordwestlich von Lyon. Die Schule hat ein landwirtschaftliches Profil, aber auch Züge, die zur allgemeinen Hochschulreife (Bac général) führen (mehr Informationen siehe unter www.ressins.com).

Von Montag bis Freitag sind unsere Schüler*innen dort zusammen mit den französischen Correspondants im Internat untergebracht, am Wochenende in den französischen Familien. Für die Werktage sind u.a. Ausflüge in die nähere Umgebung, ein Tag in Lyon, Projekte mit den frz. Schülern, Besuche im Unterricht und gemeinsame sportliche Aktivitäten etc. geplant.

Welche Vorteile bietet eine Teilnahme am Frankreichaustausch?

Die Schülerinnen und Schüler lernen durch den Austausch die Lebensweise und Kultur unseres Nachbarlandes kennen, erleben prägende Eindrücke, machen einmalige Erfahrungen und erweitern ihren Horizont (-> interkulturelles Lernen). Sie haben die Gelegenheit, die Fremdsprache in unserem Nachbarland aktiv anzuwenden. Dadurch verbessern sie ihre Fremdsprachenkenntnisse und bekommen so eine zusätzliche Motivation für den Französischunterricht. Neben sprachlicher und interkultureller Kompetenz sind Flexibilität, Weltoffenheit und Toleranz sowie Sozialkompetenz wichtige Fähigkeiten und berufliche Qualifikationen, die durch eine Teilnahme am Schüleraustausch gefördert werden.

Nicht zuletzt sind Kontakte mit unserem Nachbarland Frankreich politisch wichtig: Die zahlreichen Freundschaften, die durch den Schüleraustausch immer wieder entstehen, leisten einen wichtigen Beitrag zur deutsch-französischen Verständigung  - als „Herz“ und „Motor“ Europas.

 

Welche Austauschmöglichkeiten mit Frankreich gibt es darüber hinaus?

Vom Regierungspräsidium Stuttgart werden für Schüler*innen der Klassen 7-10 zahlreiche individuelle Austauschmöglichkeiten mit Frankreich angeboten. Informationen zum individuellen Schüleraustausch mit Frankreich finden sich unter https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/dfsaustausch.

Kontakt und weitere Informationen:

Fr. Trüdinger (anna.truedinger@jkg-stuttgart.de)