SOKL im Computerraum
Für die Schüler der Klassen 5 bis 9 wird je eine Stunde für das Selbstorganisierte und Kooperative Lernen (SOKL) in den Fächern Deutsch, Mathe, Latein, Französisch, Technik, Naturwissenschaften, freie Projekte angeboten. Sie dient der individuellen und gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler. Jeder soll die Möglichkeiten haben, sich entsprechend seinen Interessen und Fähigkeiten sowie seinem individuellen Förderbedarf zu entwickeln.

Ihre Kinder können beim Selbstorganisierten und kooperativen Lernen aus zwei Bereichen wählen. Die Wahl gilt jeweils für ein Halbjahr (Ausnahmen im AG-Bereich).

Jährlich sind bis zu zwei Stunden im Stundenplan für das selbst organisierte und kooperative Lernen (SOKL) frei gehalten (Kontingentstundentafel). Es steht den Schülerinnen und Schülern (SuS) zunächst frei, was sie in ihrer Poolstunde Stunde machen. Sie können …

  • an einer AG teilnehmen
  • im Rahmen des SOKL-Angebots am Donnerstagnachmittag, betreut von einem Lehrer, Lern- und Übungsmodulebearbeiten  oder selbstständig im  Rahmen eines Projekts etwas erforschen.

Abrechnung: SuS müssen nur „ihre“ Pflichtstunden abrechnen. Was sie dort machen, hängt ab

  • von ihren Interessen und
  • vom Angebot der Schule und
  • von der Auslastung der einzelnen Angebote.