Schamuss Elfatlawi (J1): Unser „Talent im Land“!

Vergangenen Mittwoch wurde im Rahmen einer Festveranstaltung in Stuttgart die Aufnahme der neuen „Talent im Land“ - Stipendiaten 2017 groß gefeiert. Alle 53 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus unterschiedlichen Schularten und vielen Ländern dieser Erde stammend (auch jugendliche Flüchtige aus Syrien sind unter den Stipendiaten) erhielten in Anwesenheit ihrer Familien und vieler weiterer Unterstützer aus den Händen unserer Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann ihre Aufnahme-Urkunde überreicht. Die Freude darüber und der Stolz darauf, eines der begehrten Stipendien für faire Bildungschancen erhalten zu haben, waren zu Recht riesengroß und den ganzen Abend über im Saal spürbar. Die Stipendien, gestiftet von der Robert Bosch Stiftung und der Baden-Württemberg-Stiftung, sollen begabte Jugendliche auf ihrem Weg zum Abitur begleiten, ihnen helfen, Hürden zu überwinden und ihren ganz persönlichen Weg hin zu einem Bildungsabschluss und darüber hinaus unterstützen. Dabei geht es vor allem darum, das wurde durch eine ehemalige Stipendiatin in einer Rede eindrucksvoll geschildert, durch Teilnahme an diversen Seminaren in vielfältigen Bereichen seine eigenen Stärken zu entdecken und weiterzuentwickeln, wobei der größte Gewinn eindeutig im Zusammenwachsen zu einer Gemeinschaft, der sog. TiL-Familie, liegt. Dieser Zusammenhalt besteht auch weit über den Schulabschluss hinaus. Im Anschluss an den Festakt konnten alle Anwesenden bei einem Empfang diesen besonderen Tag noch angemessen feiern. Wir sind sehr stolz darauf, nun neben Claudia Oltenau (Kl. 10) ein weiteres „Talent im Land“ an der Schule zu haben! Herzlichen Glückwunsch, liebe Schamuss!

Weitere Informationen und Bilder unter https://talentimland.de/

S. Gilbert