JKG’s Junior Debaters win German Schools Debating Championship 2017

Nach einem erfolgreichen vierten Platz bei den süddeutschen Debattierwettkämpfen in Würzburg, ging das Junior Debating-Team des JKG am Wochenende vom 23. bis 25 Juni 2017 in Stuttgart als Sieger der 14 besten Junior Teams in Deutschland hervor.

Der erste Tag der Germans mit der Frage ob jeder Schüler ein Jahr Dienst im sozialen Bereich abhalten sollte, begann noch etwas durchwachsen und wurde mit einem Sieg und einer Niederlage beendet. An den nächsten beiden Tagen des Wettkampfes fand das Team aber zu seiner gewohnten Stärke zurück und konnte die Jury in allen folgenden Debatten von ihren Redekünsten überzeugen. Themen waren dabei das Wahlalter, der Anteil deutscher Lieder im Radio oder die Erlaubnis von Graffiti an öffentlichen Plätzen.

Schließlich konnten die Debaters des JKG nach vier weiteren Erfolgen in der Gruppenphase und im Halbfinale ins sogenannte ‚Grand-Final‘ einziehen. Unser Schulteam vertrat als Proposition den Standpunkt dass Nachsitzen in der Schule verboten werden sollte und war anfangs, aufgrund der vielen Zuschauer, etwas nervös. Es entwickelte sich eine sehr spannende und enge Debatte zwischen dem JKG-Team und dem Debating Team des Max-Born Gymnasiums Backnang.

Nach langem Zittern und ausführlichen Erklärungen der Jury, war der Sieg, der Erhalt des Pokals und natürlich der Titel des Deutschen Meisters in der Junior Debating League umso erfreulicher! Das Debating-Team, das Lehrerkollegium und die ganze Schule sind stolz auf unsere Sprecher: Marco Heim (7a), Angélé Littmann (9a), Xenia Oesterlin (9b) und Claudia Olteanu (9a).

Ein besonderer Dank gilt Frau Oppitz für ihre tatkräftige Unterstützung und Motivation und dem Verein der Freunde für die finanzielle Unterstützung in diesem Schuljahr.

(Junior Debating Team)