Bestelle dir dein eigenes SCHUSHI

Du willst dir ein Schul-Shirt mit dem original Kepler-Logo bestellen? Ganz einfach! Befolge diese Anleitung:

  1. Gehe auf folgende Homepage: www.euer-schulshop.de
  2. Suche unsere Schule „Johannes-Kepler-Gymnasium Stuttgart“ und klicke auf das dann erscheinende Schullogo des JKGs.
  3. Wähle einen Artikel aus (T-Shirt, Kapuzenweste, Stoffbeutel …) und packe ihn in deiner Größe und Wunschfarbe in den Warenkorb. Jetzt nur noch zur Kasse gehen und bezahlen.
  4. Um zu bezahlen musst du deine Daten eingeben. Am besten, du machst das mit deinen Eltern zusammen. Zahlen kannst du mit Paypal oder direkt per Überweisung. 
  5. Wenn du das alles erledigt hast, ist dein SCHUSHI schnell bei dir.

Viel Spaß damit wünscht dir die SMV.
Wenn du Fragen hast, kannst du dich an die Mitglieder der SMV, deine Klassensprecher oder Frau Besch und Herrn Steffen wenden.

Volleyballschiedsrichterausbildung am JKG

Am 17. Oktober 2018 fand der Jugendschiedsrichterlehrgang der Volleyballer aus den Stufen 8 – 10 statt. Ein Ausbilder kam vom Volleyball-Landesverband Württemberg e.V. zu uns an die Schule. Neben uns 22 JKGlern kamen auch fünf aus Esslingen zu dem Lehrgang. Wir freuten uns alle auf den Nachmittag, da die meisten von uns bereits Spiele pfeifen mussten und wir nun die richtige Ausbildung dazu bekamen. Wir trafen uns um 16:00 Uhr im JKG in einem Klassenzimmer. Dort erklärte uns Christopher vom Volleyball-Landesverband Württemberg e.V. die grundlegenden Handzeichen und wie wir sie auch situationsgebunden anwenden können.  Danach ging es in die Sporthalle, um alles in der Praxis zu üben. Im Praxisteil lernten wir den richtigen Aufbau der Netzanlage, der Schiedsrichterkästen und Spielerbänke. Wir spielten auf dem Großfeld 6 gegen 6, während immer zwei von uns das Spiel pfeifen mussten. Christoph bewertete und prüfte die Schiedsrichter. Jeder musste ein ganzes Spiel pfeifen. Nach jeder Runde gab es ein Feedback, was man noch verbessern kann. Nach dem Teil in der Turnhalle gab es um 19 Uhr noch einen kleinen Test, den wir in Dreiergruppen bearbeiten durften. Trotz der vorgerückten Stunde gelang uns ein hohes Konzentrationsniveau, was die Auswertung der Tests bestätigten. Wir hatten alle bestanden und erhielten zum Abschluss eine Bestätigung für die Teilnahme am Lehrgang. Jetzt freuen wir uns schon auf unseren Einsatz bei einem richtigen Spiel.
Leni Rogge

 

Katharina bei den UDO European Street Dance Championships

UDO ist eine internationale Tanzveranstaltung im HipHop bzw. Streetdance die dieses Jahr bei Eindhoven in Holland stattfand und bei der über 20 Nationen teilnahmen. Angetreten bin ich dort in den Kategorien Solo, Duo und mit meinem Team “X-it“. Für die Teilnahme bei der Europameisterschaft muss man sich zuvor bei den nationalen Wettbewerben qualifizieren. In meinem Fall war es der erste Platz bei der deutschen Meisterschaft im Solo und dem 2. Platz im Duo und auch in der Teamwertung.

Die Europameisterschaft ging dann über 3 Tage von Freitag bis Sonntag. In den ersten Tagen habe ich mich im Duo und in der Teamwertung für die Endrunde qualifiziert.

Am Finaltag wurde ich dann Vizemeister im Duo und in der Teamwertung belegten wir den 6. Platz.

Das Erlebnis mit so vielen Tänzern aus ganz Europa tanzen zu dürfen war unvergesslich.

Katharina Siegmund

Franziska Gottwald – neue Schulsportmentorin

Franziska Gottwald hat erfolgreich die Ausbildung zur Schulsportmentorin abgeschlossen - herzlichen Glückwunsch! Die sportartübergreifende Ausbildung befähigt die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung eines Sportlehrers Schulsport mit zu gestalten und hierbei Verantwortung zu übernehmen. Der Förderung der Selbstständigkeit kommt eine große Bedeutung zu.

Bereits vor ihrer Ausbildung zeigte Franzi neben ihren sehr guten sportlichen Leistungen soziale Kompetenz mit dem Umgang mit Mitschülerinnen und Verantwortungsbewusstsein. Durch die sehr praxisorientierten Tage kann sie jetzt Tipps geben, Übungen demonstrieren und schülergemäße Inhalte mit einbringen. Weiter so Franzi!

Keplerabend 2019 – Wir schreiben unser eigenes Märchen

Auch der diesjährige Keplerabend wurde von der Klassenstufe 10 sowie den betreuenden Lehrkräften vorbereitet und organisiert, gestaltet wurde er jedoch ausschließlich von den Schülern. Dabei wurde im Vorfeld insbesondere auf ein seriöses Auftreten „des Veranstalters“ sowie auf ein angemessenes Abendprogramm Wert gelegt, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Dies ließ sich schon Wochen vorher an den überall im Schulhaus aufgehängten Plakaten, verziert mit einer wunderschöne roten Rose, erahnen und spätestens beim Betreten der zauberhaft dekorierten Keplerturnhalle am Keplerabend selbst erleben. Das märchenhafte Flair, unter anderem erzeugt durch dekorative Details wie Silhouetten bekannter Märchenfiguren an den Wänden, Wegweisern mit den Hinweisen „Das Gute“ und „Das Gute“ sowie Tischdekorationen mit kleinen Märchenlichtern, Rosen und Efeu, das im Vorfeld einer Spezialbehandlung unterzogen worden war, wurde je nach Programmpunkt durch beeindruckende Lichtspiele zusätzlich in Szene gesetzt. mehr ...

Die Sanierungsmaßnahmen gehen weiter

Seit einiger Zeit erstrahlen nun auch die Physiksammlung, die Physik-Vorbereitung, der Werkraum und die Schülerbücherei in neuem Glanz.

Für die völlige Neuausstattung des Werkraumes konnte auf die nahezu neuwertige Einrichtung einer aufgelösten Werkrealschule zurückgegriffen werden, was zu einer sehr erfreulich hohen Qualität geführt hat.

Wir sind froh, dass wir nun auch diesen Bereichen eine deutlich ansprechendere Einrichtung zur Verfügung haben und freuen uns bereits über die rege Nutzung.

Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten Kolleg*innen, die mit großem zeitlichen Aufwand und viel Engagement diese Renovierungen erst ermöglichten! mehr ...

Landtagsbesuch der Klasse 9c

Am 20.03.19 war die Klasse 9c im Landtag von Baden-Württemberg. Wir trafen uns morgens um 8 Uhr vor dem Gebäude, wo wir dann vom Besucherdienst abgeholt wurden. Im Anschluss gab es eine Einweisung und Vorbesprechung mit den Schwerpunkten Zusammensetzung und Arbeitsweise des Landtags. Zum Beispiel haben wir erfahren, dass die Landtagspräsidentin Frau Aras eine Glocke besitzt, mit der sie einen Ordnungsruf erteilen kann. Wir erfuhren aber auch, dass heute Anwesenheitspflicht herrscht, sodass wir die komplette Regierungsbank und auch die Abgeordneten der anderen Fraktionen sehen werden. 
Auf der Tagesordnung stand heute unter anderem die Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte. Der Ablauf der Debatten im Plenum - Stichworte Rednerreihenfolge und Redezeiten - ist weitgehend von den Fraktionen geordnet. Es war sehr interessant zu beobachten, wie sehr die Meinung zwischen den einzelnen Fraktionen auseinander ging. Das Debattenklima war bei einigen Ausrufen und Bemerkungen etwas hitzig. mehr ...