Beurlaubung vom Unterricht   Antrag auf Beurlaubung (PDF-File)

Der Antrag muss rechtzeitig (spätestens drei Tage vorher) in schriftlicher Form gestellt werden. Zuständig für die Beurlaubung ist nach § 4 Abs.5 der Schulbesuchsverordnung die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer.


Islamische Feiertage im Schuljahr 2017/2018:
Schülerinnen und Schüler, die der islamischen Religion angehören, werden auf Antrag am Fest des Fastenbrechens sowie am Opferfest einen Tag beurlaubt.

Opferfest 01.09.2017
Fastenbrechenfest 15.06.2018


Jüdische Feiertage im Schuljahr 2017/2018:
Schülerinnen und Schüler der jüdischen Religionsgemeinschaft werden auf Antrag am jüdischen Neujahrsfest zwei Tage, am Versöhnungsfest einen Tag, am Laubhüttenfest zwei Tage, am Beschluss-Fest zwei Tage, am Passahfest die zwei ersten und die zwei letzten Tage sowie am jüdischen Pfingstfest zwei Tage beurlaubt.

Rosch-Haschana (Neujahrsfest) 21.09.2017 und 22.09.2017
Jom Kippur (Versöhnungstag) 30.09.2017
Sukkot (Laubhüttenfest) 05.10.2017 und 06.10.2017
Schemini Azeret (Schlussfest) 12.10.2017
Simchat Thora (Freudenfest) 13.10.2017
Pessach (Passahfest) 31.03.2018 und 01.04.2018
Schawuot (Wochenfest) 20.05.2018